Die Heilkraft der Natur und wie sie Dir hilft gesund zu bleiben

4. März 2019

Comments

Es ist sehr schön zu beobachten, wie die Wissenschaft immer mehr den „alten“ Heilformen Anerkennung verleiht. 

Besonders positiv wirkt die Natur sich aus, wenn man dabei aktiv ist. „Dutzende Studien zeigen, dass moderates Gehen und Wandern gesundheitsfördernd ist und das Immunsystem stärkt“. Beim Spaziergang kommt man zur Ruhe, die Herzfrequenz sinkt und unser Geist entspannt sich.

Das Gehen an sich ist ein ganz natürlicher Rhythmus, jeder hat seine individuelle Geschwindigkeit die den ganzen Organismus ergreift und zu einer Harmonisierung von Herzschlag und Atmung führt.

Das Wandern im Wald ist dabei besonders heilsam. Je tiefer wir uns in den Wald begeben, desto mehr kommen wir in Einklang mit der Natur und zu einem natürlichen Rhythmus.  

Aber das ist noch nicht alles, Waldspaziergänge, stärken unser Immunsystem und dienen der Krebsprävention. Das geschieht durch bioaktive Substanzen, darunter auch Terpene, die wir über die Atmung und Haut aufnehmen. Terpene sind sekundäre Pflanzenstoffe und ätherische Öle, die aus Blättern, Nadeln und anderen Pflanzenteilen stammen. Diese sind in der Lage, unsere körpereigenen Killerzellen zu aktivieren. Jene Zellen also, die unter anderem Krebszellen erkennen und zerstören.

Der Biologe und Autor Arvay schreibt in seinem Buch „Der Biophilia-Effekt. Heilung aus dem Wald“, das bereits ein einziger Tag in einem Waldgebiet die Zahl unserer natürlichen Killerzellen im Blut um fast 40 Prozent“ steigert.

Wissenschaftler der Nippon Medical School, einer medizinischen Universität in Tokio haben nachgewiesen, dass  diese erhöhte Aktivität – je nachdem, wie lange wir im Wald sind – sieben bis 30 Tage an hält. Der Umweltimmunologe Qing Li hat zudem in zahlreichen Studien herausgefunden, dass Spaziergänge unter Bäumen auch Depressionen und Ängste lindern können.

Übrigens ist ein Spaziergang in der Natur durchaus mit eine hypnotischen Trance vergleichbar, wenn wir immer mehr die Alltagsgedanken hinter uns lassen und in Einklang mit der Natur kommen. Ein Ganzheitliches Erleben wie in Hypnose auch, können wir mit all unseren Sinnen den Moment erleben.

Also raus in die Natur je länger und tiefer desto besser, aber auch kurze Ausflüge sind wirksam. 

Ich wünsche euch erholsame Ausflüge

Euer Michael Wolf 

Related Posts

Autogenes Training jetzt auch Online

Ab Oktober gibt es meine beliebten Kurse Autogenes Training Online. Schaut einfach auf der Seite dafür vorbei und Informiert euch: https://hypnosepraxis-wolf.de/online-autogenes-training Herzliche Grüße Michael Wolf

Hypnose im Coaching

Was macht das Hypnose im Coaching so besonders? Durch den Zustand der Trance und der dadurch möglichen Kommunikation mit unserem Unbewussten, lassen sich schnell und effektiv hinderliche Glaubenssätze finden und auflösen. An deren Stelle können neue Ressourcen und...

0 Comments

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

News & Updates

Join Our Newsletter